Was ist der Unterschied zwischen Flohsamen und Flohsamenschale?

Die Flohsamen stammen von der Pflanze Plantago ovara und ist in Indien beheimatet.
Sie gehört zu den Wegerichgewächsen. Die Blätter und die Beschaffenheit der Pflanze erinnert stark an unseren beheimateten Spitzwegerich.
Die von uns benötigten Kerne befinden sich gut verschlossen in der Blumenkapsel bis sie aufspringt und ihren Samen freigibt.

Von einem Flohsamen spricht man, wenn nur der Samenkern gemeint ist.

Bei Flohsamenschalen handelt es sich um die Schalen der Flohsamenkerne.
Vor allem in den Schalen der Kerne sind die erwünschten Quellstoffe enthalten die den Darm unterstützen und so die Verdauung anregen.

Die Flohsamenschalen erreichen im Wasser das 50-fache ihres Volumens.
Der ganze Flohsamen quellt dagegen auf das 15-Fache auf.
Ob die Produkte zuvor gequollen sind oder gleich mit einem Glas Wasser eingenommen wurden, spielt dabei keine Rolle, da die Flohsamen sich spätestens im Magen mit Wasser vollsaugen, solange genügend vorhanden ist.

Flohsamenschalen bestehen nahe zu aus 100% löslichen Ballaststoffen, die zu einem schnellen Sättigungsgefühl führen und es auch lange beibehalten.
Der Samen besitzt von diesen Stoffen 19%. Allerdings sind in den Kernen noch wichtige Öle und Proteine enthalten die Sie bei der Schale nicht finden können.

Die Eigenschaften und Heilwirkungen dieser Öle sind teilweise noch gar nicht ganz erforscht und es werden ständig neue Einsatzgebiete der Quellkörper gefunden.

Was ist der Unterschied zwischen Flohsamen und Flohsamenschale?
Bewerten Sie diese Seite


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.